Museumspädagogische Arbeit im Schloss Benrath

(unterstützt durch das Schulamt für die Landeshauptstadt Düsseldorf)

Die museumspädagogische Arbeit durch Lehrkräfte versteht sich als Unterstützung der museumspädagogischen Arbeit der Stiftung Schloss und Park Benrath und wird von Lehrerinnen und Lehrern der Grundschule geleistet.

Ziele der museumspädagogischen Arbeit der Lehrkräfte sind

  • den Schülerinnen und Schülern Sinneserfahrungen zu ermöglichen, zu entwickeln und zu verfeinern,
  • kreatives Verhalten zu fördern,
  • sachgerechte und kritische Auseinandersetzung zu initiieren,
  • ein Bewusstsein für Zeit und Umwelt zu entwickeln
  • und Zugang zu Kulturgütern zu finden.

Thematische Führungen und Unterrichtsprojekte bilden den Kern der Arbeit neben den Angeboten der Lehrerfortbildung. Für das Schuljahr 2009/2010 werden folgende thematische Schwerpunkte zur handlungsorientierten Auseinandersetzung festgelegt:

  • Leben im Schloss: Aufteilung und Ausstattung der Räume im Hauptgebäude spiegeln das höfische Leben des Adels im 18. Jahrhundert wider wie die Gestaltung der Fassaden und der das Schloss umgebenen Gärten.
  • Kleider machen Leute: Zum Gesamtkunstwerk Schloss Benrath gehören die Bewohner in Kostümen des 18. Jahrhunderts. Hierzu werden Porträts sowie Modekupfer und vielfältiges Anschauungsmaterial geboten.
  • Erlebte Geometrie: Führung unter Einbeziehung der symmetrischen Architekturelemente des Schlosses.

Darüber hinaus werden diese Führungen ergänzt durch „Bausteine für die praktische Arbeit nach der Themenführung“:

  • Bleistiftzeichnung eines Innendetails aus Vestibül oder Kuppelsaal
  • Farbstiftzeichnung eines Außendetails der Fassaden, der Skulpturen oder aus dem Park
  • Monogramm der eigenen Initialen nach Anregung aus dem Kuppelsaal gestalten
  • Silhouetten (Porträt-Schattenrisse) in Gruppenarbeit mit Hilfe einer Lichtquelle anfertigen
  • Fächer und Fächersprache werden anhand eines selbst gebastelten Papierfächers kennen gelernt und erprobt.

 

In Düsseldorf sind alle 88 Grundschulen Offene Ganztagsschulen (OGS). Dadurch bieten sich zahlreiche Chancen zur Kooperation.

Speziell für Gruppen der OGS wird über 16 Unterrichtsstunden das fächerübergreifende Projekt „Ein Fest im Lustschloss des Kurfürsten“ angeboten, das mit einem Kostümfest im Schloss endet. Hierfür wird der Bestand der Kostüme in den nächsten Wochen erweitert werden.

Darüber hinaus steht den Schulen der Schlosskoffer mit vielfältigem Anschauungs- und Unterrichtsmaterial zur Ausleihe zur Verfügung. Das gesamte Material ist aktualisiert worden und wird stetig ergänzt.

 

Weiterhin sind die Teilnehmerzahlen an den o. g. Projekten rückläufig. Die Gründe dafür sind vielfältig, liegen vor allem in der Aufgabenverdichtung der Schulen.

Deshalb wurden bereits im März 2008 Aktivitäten im Marketing in den Vordergrund gerückt. Nachdem Maßnahmen aufgrund von Personalwechsel im Schulamt nicht umgesetzt werden konnten, sind nun folgende Schritte geplant bzw. bereits erfolgt:

  •  Durch Kooperation mit den Schulämtern Mettmann und Neuss soll der Kreis der Schulen erweitert werden.

  • Info-Mail an alle Grund-, Haupt- und Förderschulen in Düsseldorf, Mettmann und Neuss mit ausführlicher Darstellung der Projekte und werbendem Text der Schulaufsicht im September 2009

  • Einladung zu einer Lehrerfortbildung, die am 24.11.2009 stattfindet, über das Schulamt Düsseldorf an die o. g. Schulformen in den Städten, Düsseldorf, Mettmann und Neuss

  • gezielte Ansprache in den Schulleiterdienstbesprechungen der Düsseldorfer Grundschulen

  • Angebot eines Lehrerausflug-Paketes in den o. g. Schulamtsbezirken: kostenlose Führung durch Schloss und Park, didaktische Aufbereitung des außerschulischen Lernortes und Unterstützung bei der Gestaltung des Rahmenprogramms (Restaurant, Café etc.)

  • Schlossparkrallye als Ergänzung zu Klassenfahrten

  • (Hinweis auf die Angebote auf der Internetseite der Stiftung Schloss und Park Benrath – als Anfrage an die Stiftung)

Durch das Netzwerk bestehend aus Stiftung Schloss und Park Benrath, Schulamt für die Landeshauptstadt Düsseldorf und Freunde Schloss und Park Benrath e. V. kann die Nachhaltigkeit und Kontinuität der museumspädagogischen Arbeit für die Zukunft weiterhin gesichert werden

 

Düsseldorf, im November 2009

 

 

Ursula Natrop

Schulrätin – Schulamt für die Landeshauptstadt Düsseldorf

Beiratsmitglied - Pädagogik – Freunde Schloss und Park Benrath e. V.

 

 

 

 

Freundeskreis begrüßt erfolgreiche museumspädagogische Arbeit im Schloss Benrath

Die Museumspädagogik ist ein besonderes Anliegen des Freundeskreises. Er ist dem Schulamt Düsseldorf sehr dankbar, diese Initiative mit viel Engagement den Pädagogen nahezubringen und damit die Voraussetzungen zu schaffen, dass die hervorragenden Möglichkeiten, die die Stiftung Schloss und Park Benrath bietet, für Schulklassen und Schülergruppen zugänglich werden. Auf der Vorstandssitzung am 2. November 2010 konnte Frau Schulrätin Natrop, Beirat für Museumspädagogik, von der positiven Entwicklung dieser Initiative und der Resonanz berichten, die die museumspädagogische Arbeit im Schloss Benrath mittlerweile erfährt.

Der Freundeskreis dankte Frau Natrop für ihre hervorragende Unterstützung und würdigte ganz besonders das enorme Engagement der beteiligten Lehrkräfte, ohne das diese Initiative nicht verwirklicht werden könnte.

Organisation der Arbeit, Information für Pädagogen: Der Kreis der Schulen, die an der Arbeit teilnehmen, wurde durch Kooperation mit den Schulämtern Mettmann und Neuss und Informationsarbeit beträchtlich erweitert. Folgende Maßnahmen wurden ergriffen:

  • Alle Grund-, Haupt- und Förderschulen in Düsseldorf, Mettmann und Neuss wurden per Info-mail mit ausführlicher Darstellung der Projekte und werbendem Text der Schulaufsicht im September 2009 angeschrieben,
  • im Rahmen der Lehrerfortbildung wurde auf das Angebot aufmerksam gemacht, und Sonderveranstaltungen anlässlich von Fortbildungskursen (regional und überregional) durchgeführt,
  • bei Schulleiterdienstbesprechungen der Düsseldorfer Grundschulen wurde das Angebot erläutert und
  • Informations- und Planungsgespräche mit dem Schulamt, der Stiftung Schloss und Park Benrath und weiteren Kooperationspartnern wurden organisiert.
  • Darüber hinaus erfolgte eine Informationsveranstaltung mit Praxisangebot für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Studienseminars Düsseldorf (Lehramtsanwärter/innen)

Hinweise auf die Angebote finden sich auf den Internetseiten der Stiftung Schloss und Park Benrath und der Webseite des Freundeskreises.

Aktionen mit Schülerinnen und Schülern

Führungen: Insgesamt wurden zehn Führungen im Umfang von jeweils zweieinhalb bis drei Stunden zu folgenden Themenbereichen organisiert:

  • Leben im Schloss: Aufteilung und Ausstattung der Räume im Corps de Logis spiegeln das höfische Leben des Adels im 18. Jahrhundert wider wie die Gestaltung der Fassaden und der das Schloss umgebenen Gärten.
  • Kleider machen Leute: Zum Gesamtkunstwerk Schloss Benrath gehören die Bewohner in Kostümen des 18. Jahrhunderts. Hierzu werden Porträts sowie Modekupfer und vielfältiges Anschauungsmaterial geboten.
  • Erlebte Geometrie: Führung unter Einbeziehung der symmetrischen Architekturelemente des Schlosses.

Projekte: Weiter wurden fächerübergreifende Projekte über jeweils ca. 34 Unterrichtsstunden durchgeführt:

  • Herbstfest/Sommerfest am Hofe des Kurfürsten“ für Gruppen der OGS von zwei Düsseldorfer Grundschulen,
  • Maskenfest am Hofe des Kurfürsten" der OGS einer Düsseldorfer Grundschule,
  • Frühlingsfest der Kurfürstin und ihrer Hofdamen“ für Gruppen der OGS einer Düsseldorfer Grundschule.

Sonderveranstaltungen rundeten die Aktivitäten ab:

  • Tanzproben und
  • Aufführung eines Mozart-Menuetts bei der Verleihung des „Kulturführerscheins für Kids“ im Gartenkunstmuseum, Schloss Benrath.

Auch die Ausleihe des Museumskoffers und Beratung wurde in Anspruch genommen.

Das museumspädagogische Angebot wird fortgesetzt und ausgebaut: Ausgehend von der positiven Resonanz sowohl bei den Schulämtern, den Lehrkräften und insbesondere den Schülern und Schülerinnen - es liegen ausschließlich positive Rückmeldungen aus den Schulen vor - ist geplant, das entwickelte pädagogische Angebot fortzusetzen und durch ein "Lehrerausflug-Paket" in den beteiligten Schulamtsbezirken zu ergänzen, das folgende Punkte umfasst:

  • kostenlose Führung durch Schloss und Park,
  • didaktische Aufbereitung des außerschulischen Lernortes und
  • Unterstützung bei der Gestaltung des Rahmenprogramms (Restaurant, Café etc.), sowie eine
  • Schlossparkrallye als Ergänzung zu Klassenfahrten.

<-->

Impressum          Webseite und Layout: ©Hardo Bruhns          Kontakt